GOLD! Vom Fischer und seiner FrauRenate Liedtke / Saarländisches Staatstheater

Musiktheater

Frei nach dem Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“, stehen in GOLD! nicht der Fischer und seine Frau im Mittelpunkt der Erzählung, sondern der kleine Jakob, ihr Sohn. Er erzählt uns von den Abenteuern und Missgeschicken seiner Familie. Diese Kinderoper wurde von dem jungen holländischen Komponisten Leonard Evers für eine Gesangsstimme, die sehr fantasievoll alle Rollen verkörpert, und einen virtuosen Perkussionisten komponiert. Jakob wohnt mit seinen Eltern in einem kleinen Häuschen am Meer. Sie haben nicht viel Geld, führen aber ein ruhiges und glückliches Leben. Eines Tages angelt Jakob einen sprechenden Fisch, und als er entdeckt, dass dieser Wünsche erfüllen kann, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Nach vielen zufriedenstellenden Wünschen, verlangen Jakobs Eltern immer mehr, woraufhin der Fisch immer schwächer und das Meer immer bedrohlicher wird. Das Märchen GOLD! wird auf Deutsch gesungen und auf Französisch erzählt. Es hinterfragt den Drang der Menschen, immer mehr zu wollen. Bis wohin bleibt ein Wunsch ein guter Wunsch? Und ab wann wird ein Wunsch zur Laune?


Nach dem Grimm’schen Märchen Vom Fischer und seiner Frau 
Von Leonard Evers
Mit Sabrina Henschke (Gesang), Thorsten Gellings / Johannes Walter (Schlagzeug)
Musikdramaturgie Renate Liedtke
Bühnenbild und Kostüme Franziska Harbort