Die neunte Ausgabe des Festivals findet vom 8. – 14. November 2021 statt und bietet Theaterstücke aus der freien Szene und vieles mehr in französischer, in deutscher Sprache oder ohne Worte für große und kleine Menschen ab 3 Jahren.

Unsere jungen Zuschauer*innen begegnen im Rahmen von LOOSTIK aktueller Bühnenkunst aus der freien Szene, lernen eine ihnen unbekannte Ästhetik kennen und können sich mit den verschiedenen Theaterdisziplinen in allen ihren Facetten vertraut machen. Diese bereichernden Erfahrungen werden nicht nur ihren kritischen Geist schärfen und die Fantasie beflügeln, sondern auch ihre Persönlichkeit stärken und ihren Bezug zum Nachbarn und zur Welt entwickeln.

Das diesjährige Programm zeigt eine große Vielfalt und deckt ein breites künstlerisches Spektrum ab.

Bonjour in die Runde,

die LOOSTIK-Eule ist wieder da, und gemeinsam warten wir schon voller Ungeduld darauf, euch bald wiederzusehen! Und um das zu feiern, haben wir nicht weniger als zehn Stücke für euch ausgewählt, die wir alle richtig toll finden und euch unbedingt präsentieren wollen. Wir haben sie ausgesucht, weil sie durch die Originalität ihrer Aussage, ihre unglaubliche Kreativität und ihre inspirierende Fantasie auffallen. All die traumhaften oder auch realen Welten stellen Fragen zu allem, was um uns herum ist. Kommt und bringt eure Neugier mit, lasst euch verzaubern und anrühren. Hier könnt ihr herzhaft lachen oder gar eine Gänsehaut bekommen. Diese Momente wollen wir mit so vielen wie möglich teilen, mit jungen und weniger jungen Menschen. Denn beim Festival LOOSTIK kennen die Träume kein Alter.

Bis ganz bald,
Euer Festivalteam LOOSTIK

Das Festival LOOSTIK steht unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Bildung und Kultur des Saarlandes, Christine Streichert-Clivot, und des Generalkonsuls der Republik Frankreichs in Saarbrücken, Sébastien Girard. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

 

Grusswort Schirmherrin und Schirmherr

Fantasievolle Theaterstücke und spannende Geschichten erwarten unser junges Publikum auch bei dem neunten Festival LOOSTIK, das vom 8. bis zum 14. November 2021 an über zehn Spielorten in Saarbrücken und Forbach stattfindet. Ich kann mir keine schönere Art vorstellen, in die Welt der grenzüberschreitenden Kultur einzutauchen als mit diesem kurzweiligen und spannenden deutsch-französischen Theaterprojekt.

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses hervorragenden Zusammenspiels von Kultur, kultureller Bildung und interkultureller Kommunikation beitragen.

Christine Streichert-Clivot
Ministerin für Bildung und Kultur des Saarlandes

 

Schon zum 9. Mal hintereinander bietet LOOSTIK in diesem Herbst eine ganze Woche lang Programm von hoher Qualität für Klein und Groß.

Auf den Bühnen in Saarbrücken und Forbach bieten die verschiedenen Stücke für die ganz Kleinen wie auch die weniger jungen Menschen wieder Gelegenheit, die Bewohner*innen unseres Grenzgebietes nach langen Monaten im künstlerischen Rahmen zusammenzubringen.

Das Festival ist ein Angebot an die Generation von morgen, von klein auf nicht nur die Kultur, sondern auch die Sprache der Nachbar*innen kennenzulernen, ein schönes Symbol für geglückte deutsch-französische Zusammenarbeit.

Nachdem LOOSTIK mittlerweile fest in der kulturellen Landschaft der Region Saar-Moselle verankert ist, bin ich davon überzeugt, dass LOOSTIK auch dieses Jahr wieder kleine und große Saarländer*innen und Moselaner*innen verzaubern wird.

In der Hoffnung auf ein zahlreiches Publikum wünsche ich allen ein großartiges Festival und schöne Momente des Austauschs.

Sébastien Girard,
Generakonsul der Republik Frankreichs in Saarbrücken

Die Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit und das Theater Le Carreau – Scène Nationale de Forbach et de l’Est mosellan haben sich zusammen getan und ein Projekt der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit erarbeitet: ArtBrücken. Anhand einer Reihe von Feststellungen haben die zwei Partner nach Lösungen gesucht, die die Hindernisse beseitigen können, unter denen das kulturelle und künstlerische Leben einer grenzüberschreitenden Region wie des Eurodistrikt SaarMoselle leiden.

Die beiden Partner sind im Bereich der aktuellen Bühnenkunst tätig, und zwar in einem geografischen Gebiet, für ein Publikum und mit einem Auftrag, die sich ergänzen. Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit machen sie deutsch-französische Kulturangebote gemeinsam mit zahlreichen Partnern aus dem kulturellen und sozio-pädagogischen Bereich beider Länder.

Die Beziehung zu bestehenden Zuschauergruppen soll gefestigt und zugleich ein neues Publikum für die Bühnenkunst gewonnen werden, daher liegt der Schwerpunkt der Projektpartner auf der Kinder- und Jugendarbeit beiderseits der Grenze.

Das Projekt ArtBrücken war Teil des Programms INTERREG IV A Großregion (2011-2015), das auf die Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit durch Umsetzung lokaler und regionaler Projekte durch Akteure aus den Gebieten der Großregion abzielte. Ende März 2015 endete die Finanzierung durch europäische Mittel. Die Projektpartner haben entschieden, die Kooperation fortzuführen und sich dabei auf den Bereich Junges Publikum zu konzentrieren und diesen auszubauen.

LOOSTIK ist das einzige deutsch-französische und grenzüberschreitende Festival für junges Publikum. 2021 feiert es sein 9. Jubiläum.