Crossover_00_copyright_Jill_Bettendorff_gross

Compagnie S’poart

Die Geschichte der Compagnie ist vor allem ein menschliches und kollektives Abenteuer, das Anfang 1996 begann. Nach künstlerischen Kooperationen mit der Compagnie Käfig und Accrorap, üben die jetzigen Mitglieder ihre künstlerische Tätigkeit seit 2001 hauptberuflich aus. Die Arbeit der Compagnie entwickelt sich im Laufe der Zeit weiter und wird bereichert durch häufiges Zusammenarbeiten der einzelnen Interpreten mit Zirkuskünstlern, Schauspielern, Musikern und natürlich Tänzern. Die Compagnie erlangt mit den Jahren zunächst nationale, später internationale Bekanntheit. Aus dem Willen zu teilen und Menschen zu begegnen, gibt die Compagnie S’poart, parallel zu ihrer künstlerischen Arbeit, Workshops für alle: Kinder und Jugendliche, Erwachsene, im Ausland, im Gefängnis… Die choreografische Sprache von Mickaël Le Mer stützt sich auf Elemente des Hip-Hop. Seine Stücke zeichnen den Raum im ständigen Wandel nach, erforschen die Bewegung, spielen mit Linien und Rhythmus.

www.spoart.fr

Festival LOOSTIK #6


Festival LOOSTIK #5