La Marche des EléphantsFormiga Atómica

Theater, Objekttheater

Die Wanderung der Elefanten

Im südafrikanischen Dschungel machen sich auf mysteriöse Weise ein paar Elefanten auf den Weg. Sie begeben sich zum Haus eines Mannes. Lawrence war jemand, der für sie zählte, er war einer von ihnen. Der alte Mann ist gerade verstorben und die Elefanten wollen ihm ihre letzte Ehre erweisen. Die Compagnie Formiga Atómica hat sich von dieser unglaublichen, aber wahren Geschichte inspirieren lassen und ein witziges, poetisches, tiefgründiges Theaterstück daraus gemacht, für alle ab sechs Jahren.

Von allerlei Minispielzeugen und Plastikkrokodilen, -nashörnern und anderen wilden Tieren umgeben, spricht der Erzähler Miguel Fragata mit viel Feingefühl und zugleich auf ganz einfache Weise vom Leben und vom Tod. Auf der Bühne ist diese Erzählung, begleitet von einigen Fotos, eingewoben in Moskitonetze, deren feine Schleier in sanftes, warmes Licht getaucht sind und Schattenspiele hervorrufen.

Miguel Fragata ist auch Regisseur. Mit Inês Barahona gründete und leitet er die in Lissabon ansässige Compagnie Formiga Atómica, die mit einem anderen Theaterstück für junges Publikum 2018 auf dem Festival d’Avignon IN eingeladen war. Mit La Marche des Eléphants – deren portugiesische, französische und deutsche Version mehr als hundert Mal in Europa gespielt wurde, wollten die Künstler*innen einen anderen als den zu kindlichen, häufig nicht zum Wesentlichen kommenden Ansatz finden, der oft zum Einsatz kommt, wenn man mit Kindern über Trauer redet. Sie haben ihren Ansatz nach vielen Begegnungen und Gesprächen mit mehr als 200 Kindern und Erwachsenen erweitert. In der Erzählung der Freundschaft zwischen Lawrence und den Elefanten geht das Duo auf ganz einfache Weise existenzielle Fragen an. Dieses intelligente, leuchtende, leichte und gleichzeitig berührende Stück muss man gesehen haben.

Formiga Atómica

Formiga Atómica ist eine Theatercompagnie mit Sitz in Lissabon (Portugal), die 2014 von Miguel Fragata und Inês Barahona gegründet wurde. Miguel Fragata ist Schauspieler und Regisseur. Inês Barahona hat einen Studienabschluss in Ästhetik und Kunstphilosophie. Sie arbeitet vor allem als Texterin und Dramaturgin.

Die Stücke von Formiga Atómica beschäftigen sich mit Fragen unserer Zeit, und ihnen gehen lange Phasen der Recherche und Zusammenarbeit mit unterschiedlichem Publikum und Fachleuten voraus. Mit den Stücken sind sie in verschiedenen europäischen Ländern auf Tournee; für zwei Produktionen liegen französische Adaptionen vor: für La Marche des Eléphants (2013) und Au-Delà de la Fôret, le Monde (2016), das 2018 beim Festival d’Avignon IN eingeladen war.

www.formiga-atomica.com


Regie Miguel Fragata
Text Inês Barahona
Mit Miguel Fragata
Szenografie, Kostüme Maria João Castelo
Musik Fernando Mota
Licht José Álvaro Correia
Technische Leitung Pedro Machado
Dramaturgische Beratung im Bereich Psychologie des Kindes Madalena Paiva Gomes
Dramaturgische Beratung im Bereich Pädagogik Elvira Leite
Künstlerische Beratung Giacomo Scalisi, Catarina Requeijo, Isabel Minhós Martins
Übersetzung aus dem Portugesischen Luís de Andrea

Produktion
Clara Antunes, Luna Rebelo (Formiga Atómica)
Koproduktion
Formiga Atómica / Artemrede-Teatros Associados / Centro Cultural Vila Flor / Maria Matos Teatro Municipal / Teatro Viriato
Unterstützt von Governo de Portugal – Secretaria de Estado da Cultura / Direção-Geral das Artes