VerlorenKopergietery

Theater | Objekttheater

Dieses Stück war bei der Festivalausgabe 2019 zu Gast.

Zwei energiegeladene Schauspielerinnen entführen uns in eine unglaubliche Welt der Worte und des Papiers. Ihre Bibliothek ist voll mit Büchern: wissenschaftliche Bücher, Enzyklopädien, Bilderbücher und Romane. Was wir nicht kennen, sind die Überraschungen und zahlreichen Rätsel, die all diese Bände im Überfluss bergen. Mit entfesselter Fantasie und unendlicher Kreativität blättern sich Audrey und Christine durch die Werke, finden jede Menge Unglaubliches darin und fragen sich: Wann beginnt eine Geschichte? Wann endet sie? Was verbindet uns, wenn wir nicht dieselbe Sprache sprechen?

Verloren erzählt intelligent und sensibel von dem, was man verloren haben kann: Kleine Dinge, die einem wichtig sind, große Dinge, die man braucht, liebe Wesen, die gegangen sind. Die Bücher öffnen sich für uns und enthüllen auf ihren Seiten fantastische Welten, sie scheinen sich auf einander zu beziehen. Von Geschichte zu Geschichte breiten die Schauspielerinnen eine Menge gefaltetene Papiere und Objekte aller Art aus und nehmen uns mit auf die weite Reise zu Erinnerungen und glücklichen Momenten. Eins ist sicher, nach Verloren öffnet man kein Buch mehr wie zuvor und sieht Bibliotheksregale nicht mehr wie früher. Ein Erfindungsreichtum, der uns auf Entdeckungsreise schickt!

Kopergietery
Kopergietery ist ein Theaterhaus, das für junges Publikum produziert, vor allem in den Bereichen Theater, Tanz und Musik. Ein Haus, in dem Kinder und Jugendliche mit Kunst in Kontakt kommen. Ein Haus, in dem Künstler und Kinder gemeinsam Theater machen und sich gegenseitig inspirieren. Ein Haus, das Stücke inszeniert, andere Compagnien einlädt und Theater-Workshops veranstaltet. 1978 in Gent von Eva Bal unter dem Namen Speelteater Gent gegründet, erwirbt das Haus Räumlichkeiten in einer ehemaligen Kupfergießerei („kopergieterij“ auf Niederländisch), 2001 erhält es den Namen Kopergietery. 2004 übernimmt Johan De Smet die künstlerische Leitung.

www.kopergietery.be

In Kooperation mit


Konzept, Text, Spiel Audrey Dero, Christine Verheyden
Bühnenbild und Ausstattung Audrey Dero, Christine Verheyden, Griet Herssens
Künstlerische Beratung Johan De Smet
Technik Jeroen Doise, Sebastien Van Huffel, Korneel Moreaux, Jan-Simon De Lille

Produktion Kopergietery
Dank an Geoffrey Brusatto, France Everard, Oriane Varak