Curieuse natureFlorence Kraus & Grégoire Terrier

Kinokonzert

Das groovt und swingt! Curieuse nature ist zugleich Konzert und Kino für die ganze Familie. Drei mehrfach ausgezeichnete animierte Kurzfilme werden von einem talentierten Duo vertont. Für jeden Film haben Florence Kraus und Grégoire Terrier ein eigenes Klanguniversum geschaffen. Sie sind nicht nur als Saxophonistin und Gitarrist brillant, sondern gleichfalls als Verfremdungskünstler*in von Alltagsgegenständen sowie Instrumentenbauer*in, die Recyclingmaterial zum Leben erwecken. Hinter einem Tisch voller seltsamer Objekte zaubern die beiden Musiker*innen Klänge hervor und begleiten live die auf große Leinwand projizierten Bilder.

Ein kleines Mädchen, das eine Gruppe komischer Affen trifft, Insekten, die in einem unerbittlichen Land  fleischfressender Pflanzen leben, ein Erfinder, der viel auf dem Kasten hat – drei ganz unterschiedliche Geschichten, die eine Idee gemeinsam haben: Mit ein wenig Fantasie und Erfindungsgeist kann man den Lauf der Dinge verändern.

Curieuse nature ist eine unveröffentlichte Produktion, die auf eine Initiative des Kulturzentrums Les Rotondes in Luxemburg und des Luxembourg City Film Festival zurückgeht. Florence Kraus, die sonst mit vielen verschiedenen Gruppen musiziert, von Balkanrock (Shantel & Bucovina Club Orkestar) bis zur Brass Band, und Grégoire Terrier, der vielseitige Künstler, der manche Auszeichnung für seine Kompositionen erhalten hat, haben eine originelle, fröhlich-rhythmische Musik geschrieben.

Ein Erlebnis für die ganze Familie!

Florence Kraus

Florence Kraus ist eine Künstlerin, die vielseitig mit ihrem Saxophon unterwegs ist. Nach ihrem Abschluss an der École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs in Paris erwarb sie einen Abschluss für klassische Musik und Jazzmusik. Sie ist Mitglied in zahlreichen Gruppen, bei Projekten und in Kollektiven, wie zum Beispiel Shantel & Bucovina Club Orkestar (Balkanrock), Grizz-Li (Pop-Rock Brass Band), Cumbia Ya (Weltmusik, Kolumbien), Orkestronika, Bim Bam Orchestra, Trioman Orchestri, Toystroy (Electro-Concert-Installation), Urban Sax, Nymphonik Orchestra.

www.florencekraus.com

Grégoire Terrier

Grégoire Terrier ist Komponist, Klangkünstler, Autor und Produzent. 2011 erhielt er den Publikumspreis sowie den Sonderpreis der Jury auf dem Musik- und Filmfestival Musique en court. 2015 erhielt er den Preis der UNESCO auf dem Radiowettbewerb 60s Chrono für ein Stück zum Thema Freiheit. 2018  war er Preisträger des Wettbewerbs Banc d’essai der Musik-Forschungsgruppe des Pariser Instituts für Audiovisuelles (INA-GRM) für sein Stück Quadrivium sowie des Prix des Gobelins und des Prix Radio Campus beim Wettbewerb Mixage Fou für seine Klangkomposition Étude aux insectes. Er ist außerdem Preisträger des Gulliver-Stipendiums (SCAM, SACD und RTBF) für die Komposition des Klang-Dokumentarwerks Et là tu pourras parler. So kam er ganz natürlich zum Schreiben und der Produktion von Filmen bei der Gesellschaft Diopside Production.

www.gregoireterrier.com

Dank an der Kettenfabrik

60 Min
ohne Worte
ab 7 Jahren
Mittwoch, 10. Nov 2021, 09:00 Deutschlandpremiere | Schulvorstellung
Mittwoch, 10. Nov 2021, 11:00 Schulvorstellung
Donnerstag, 11. Nov 2021, 09:00 Schulvorstellung
Donnerstag, 11. Nov 2021, 11:00 Schulvorstellung
Donnerstag, 11. Nov 2021, 17:00

Musik: von und mit Florence Kraus, Grégoire Terrier
Technik Noah Fohl, Nico Tremblay
Animationsfilme
-    Émilie, Olivier Pesch
-    L’Inventeur, Jean-François Martin
-    Red-end and The Factory Plant, Robin Noorda & Bethany de Forest
Produktion
Rotondes Luxembourg
Koproduktion
Luxembourg City Film Festival

Émilie
Luxemburg, Belgien, Niederlande, 2013, 15 Min.
Regie, Drehbuch Olivier Pesch
Bild Elke Dams, Liesbet De Loof
Ton François Dumont
Austattung Marc Nis
Musik André Dziezuk
Produktion Samsa Film / Anne Schroeder
Koproduktion Beast Animation / Lev Pictures / Melusine
Verleih Samsa

L’Inventeur
Frankreich, 2010, 5 Min.
Regie Gary Fouchy, Jérémy Guerrieri, Paul Jaulmes, Nicolas Leroy, Leslie Martin, Maud Sertour, Alexandre Toufaili
Drehbuch, Grafik Jean-François Martin
Musik Ghislain Soufflet, Charlie Adamopulos
Produktion La Station Animation / Les Films d’Ici / Canal+
Verleih Autour de Minuit / Nicolas Schmerkin

Red-End and the factory plant
Niederlande, 2015, 15 Min.
Regie Robin Noorda & Bethany de Forest
Drehbuch, Bild Robin Noorda
Ton Warnier Posta
Austattung Bethany de Forest
Musik Phantom Frank
Produktion Rocketta Film
Koproduktion Beast Animation / Morphosis
Verleih Premium Films