NatchavLes ombres portées

Schattentheater, Live-Musik

Mit der Compagnie Les ombres portées ist eine gute Zeit für das Schattentheater angebrochen! Die neueste Produktion des Kollektivs ist ein visuelles und musikalisches Juwel. Es geht um Freiheit und Widerstand, aber auch um Ausbruch – im doppelten Sinne.

Frühmorgens kommt der Zirkus Natchav in die Innenstadt. Die Wohnwagen werden aufgestellt, das Zelt errichtet, die Künstler*innen machen eine Parade, um anzukündigen, dass sie da sind. Das aber gefällt den Behörden gar nicht. Die Zirkusleute widersetzen sich. Bald wird einer von ihnen festgenommen und eine ganze Welt wird ins Gefängnis gesteckt.

Auf der Bühne entsteht das Stück vor unseren Augen: Vier Marionettenspieler*innen stürzen sich begleitet von zwei Musiker*innen und Geräuschemacher*innen in eine faszinierende  punktgenau ausgearbeitete Partitur. Sie rücken eine ganze Menge kleiner Pappfiguren und fein ausgeschnittenen Gegenstände ins rechte Licht. Die Taschenlampen, die sie mit großer Präzision handhaben, werfen riesige Schlagschatten auf eine große Leinwand. Wie in einem live gedrehten Film macht sich die Compagnie Tricks zunutze, die von unnachahmlichem Ideenreichtum zeugen, und spielt Kamerafahrten, Zooms oder Schuss-Gegenschuss nach, und bietet somit ein innovatives Schattentheater.

Natchav, romanes für „weggehen“ oder „fliehen“, erzählt ganz ohne Worte von der Begegnung zweier fundamental entgegengesetzter Welten am Rande der Gesellschaft, nämlich der des Wanderzirkus und der des Gefängnisses. Dieses großartige Fresko, das sich in Bild und Ton präsentiert, mit poetischer Handschrift zwischen Realismus und Träumerei, ist eine Ode an die Freiheit. Unbedingt ansehen!

Les ombres portées

Die Compagnie Les ombres portées wurde 2009 ins Leben gerufen und vereint Menschen aus verschiedenen Welten: Musik, Szenografie, Bau, Zeichnen, Fotografie... Der harte Kern besteht aus fünf Künstler*innen und Techniker*innen, insgesamt sind je nach Projekt etwa zehn Personen beteiligt. Die Compagnie entwickelt auch szenografische und musikalische Projekte und bietet zahlreiche Workshops an. Durch ihren kollektiven Ansatz misst sie der Entstehung von Projekten sowie Begegnungen und dem Publikumsaustausch große Bedeutung zu.

www.lesombresportees.fr

Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur/DGCA im Rahmen von OBJETS & MARIONNETTES FOKUS 21/22

60 Min
keine Sprachkenntnisse erforderlich
ab 8 Jahren
Dienstag, 09. Nov 2021, 10:00 Schulvorstellung
Dienstag, 09. Nov 2021, 14:00 Schulvorstellung
Mittwoch, 10. Nov 2021, 10:00
Mittwoch, 10. Nov 2021, 19:00

Idee, Regie Les ombres portées
Spiel, Licht Margot Chamberlin, Erol Gülgönen, Florence Kormann, Frédéric Laügt, Marion Lefebvre, Christophe Pagnon, Claire Van Zande (alternierend)
Musik, Geräusche Séline Gülgönen (Klarinette, Akkordeon, Percussion), Jean Lucas (Posaune, Akkordeon, Percussion), Simon Plane (Trompette, Akkordeon, Percussion), Lionel Riou (Trompette, Akkordeon, Percussion) (alternierend)
Lichtregie Nicolas Dalban-Moreynas, Thibault Moutin (alternierend)
Tonregie Frédéric Laügt, Yaniz Mango, Corentin Vigot (alternierend)
Kostüme Zoé Caugant
Herstellung Geräusche Léo Maurel
Booking Christelle Lechat
Mit der Unterstützung von Baptiste Bouquin, Jean-Yves Pénafiel
Dank auch an Francine Benotman, Jacques Bouault, Stéphane Revelant, Elsa Vanzande
Wir widmen dieses Stück Olivier Cueto, Mitglied der Compagnie, der uns im März 2020 verlassen hat. Er hat dieses Stück mit uns erfunden, kreiert und bis zum Schluss gespielt.

Koproduktion Maison de la Culture de Nevers Agglomération / La Minoterie, Scène convention Art, Enfance, Jeunesse, Dijon / Le Théâtre, Scène conventionnée de Laval / Théâtre-Sénart, Scène nationale, Lieusaint / TJP, CDN Strasbourg Grand Est
Künstlerresidenz Espace Périphérique, Mairie de Paris, Parc de la Villette / Festival Momix, CREA, Scène conventionnée Jeune Public d’Alsace, Kingersheim / La Fabrique, Messeugne / La Faïencerie, Théâtre de Creil / La Ferme du Buisson, Scène nationale de Marne-la-Vallée / La Fonderie, Le Mans / La Maison des Enfants du Quercy, Le Bouyssou / Le TANDEM, Scène nationale, Arras-Douai / Le Tas de Sable, Amiens / MA Scène nationale Pays de Montbéliard / Théâtre La Licorne, Dunkerque
Förderung Ministère de la Culture DRAC Île-de-France / Région Île-de-France