Le bal de Bébé ChouetteCompagnie l'Eygurande

Theater, Marionnetten, Musik

Baby-Eules Fest. Baby-Eule ist aus dem Nest gefallen und geht auf die Suche nach ihrer Mutter. In diesem Abenteuer entdeckt sie die Welt und trifft viele Tiere, die ihr noch unbekannt sind. In einem kleinen, gemütlichen Zelt, erzählen uns die Schauspieler und Musiker der Compagnie l’Eygurande die Geschichte dieser Reise: Abzählreime, Marionetten, Musik und Schattenspiele machen aus Le bal de Bébé Chouette einen poetischen Moment aus Geräuschen und Bildern. Das Mitmach-Stück lädt Kinder und ihre Begleiter ein zuzuschauen, zu beobachten, zuzuhören, zu spüren, zu entdecken und sogar zu singen und zu tanzen. Eine Sinneserfahrung für die Zuschauer von morgen, die im Rahmen des Festival LOOSTIK in dem von den Künstlern konzipierten Workshop „Singen, Tanzen, Spielen mit den ganz Kleinen“ vorbereitet wird. Ein Raum für die Suche und den Austausch für Eltern und Erzieher.

   Dank an Service culturel de Farébersviller


Idee Isabella Keiser, Jean-Louis Mercuzot
Umsetzung Jean-Louis Mercuzot
Komposition Alexandre Martin
Bühnenbild Ombline de Benque
Bühnenbau, Licht und Ton Paul Alphonse
Fotos François Xavier Dubois
Pädagoik und Workshops Isabella Keiser, Myriam Gabaut
Idee für den Bewegungsraum Murielle Barazer, Isabelle Mongin
Gebärdensprache Cie Singulier Pluriel
Gesang und Spiel Isabella Keiser, Alexandre Martin, Vincent Hedou